Menu Close

Stellungnahme zur aktuellen Situation in Afghanistan

Das Forum Friedenspsychologie e.V. ist entsetzt über die aktuellen Geschehnisse in Afghanistan und fordert die Bundesregierung auf, alle möglichen politischen Wege zu nutzen, um Personen in Sicherheit zu bringen.

Dazu gehört ein gross angelegtes Resettlement-Programm für Journalist*innen, Künstler*innen, Aktivist*innen, weiteren Ortsgruppen sowie Frauen, Mädchen und weiterer Menschen die durch die Taliban besonders gefährdet sind (z.B. LGBTQI).

Das bedeutet konkret: Eine Beschleunigung der Visa-Verfahren. 

Ausserdem kann ein erhöhtes Kontingent an DAAD-Stipendien für afghanische Studierende und unbürokratische Wege des Familiennachzugs dazu beitragen, Menschenleben zu retten.

Die aktuelle Situation fusst auf einer bereits als solcher benannten politischen Fehleinschätzung – Afghanistan wurde lange als sicherer Herkunftsort deklariert. Die Inadäquatheit dieser Einschätzung wird nun deutlich.
Es ist unklar, wie lange die Luftbrücke noch bestehen bleiben kann. Wir fordern daher schnelles Handeln der politischen Entscheidungsträger*innen.

Das Forum Friedenspsychologie e.V. zeigt sich enttäuscht über bisherige Äußerungen von politischen Entscheidungsträger*innen, die sich nicht deutlich für die Aufnahme von Afghan*innen aussprechen. Viele Kommunen zeigten sich im Gegensatz dazu bereit, die Aufnahme von Geflüchteten zu unterstützen. Wir fordern daher eine schnelle Umsetzung der nötigen Infrastruktur, um Menschenleben zu retten und damit auch den Solidaritätsbekundungen innerhalb der deutschen Gesellschaft gegenüber den Geschehnissen in Afghanistan nachzukommen.

Danke – Christopher! Danke – Julia!

Nach acht Jahren verabschiedet sich Christopher Cohrs als sehr geschätzter Vorstandsvorsitzender. Im Namen des gesamten Forums Friedenspsychologie danken wir dir für deine leidenschaftliche und hervorragende Arbeit in dieser Position.

Ebenso verabschiedet sich Julia Schnepf nach zwei Jahren aus dem Vorstand, die uns nicht nur bestens die Bücher geführt hat, sondern auch stets mit Rat und Tat eine feste Größe des Vorstand war.

Es war eine schöne Zeit mit euch und wir werden euch im Vorstand vermissen. Wir wünschen euch das Beste für die Zukunft und freuen uns auf eure aktive Unterstützung im Forum Friedenspsychologie, in Zukunft auch ohne Vorstandsamt.

Der Vorstand – Im Namen aller Mitglieder

Verleihung des Gert-Sommer-Preis für Friedenspsychologie 2021 an Lisa Hartke – Save the date – 17. Juni ab 17.00 Uhr

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass der diesjährige Gert-Sommer-Preis für Friedenspsychologie an Lisa Hartke, für ihre Masterarbeit „Ein Gefühl von Zuhause – Zugehörigkeit in Kontext einer sich pluralisierenden Gesellschaft“ (MA Friedens- und Konfliktforschung, Universität Marburg) geht. Die Übergabe wird im Rahmen eines virtuellen “Themenabend der Friedenspsychologie” am 17.06 ab 17.00 Uhr stattfinden. Im Anschluss, ab ca. 19.00 Uhr wird die jährliche Mitgliederversammlung stattfinden.

Alle weiteren Infos folgen in Kürze…